Liebesgedichte .:. des west-oestlichen Divans

157581
Korff, Hermann A. [Hrsg.], Die Liebesgedichte des west-östlichen Divans. In zeitlicher Folge mit Einführung und entstehungsgeschichtlichem Kommentar. Stuttgart 1949.
CHF20.00
Quantity

  Privacy

I sell books, not your data

 

Shipping Costs

  value added tax / VAT

In the case of deliveries abroad, customs will also levy the import sales tax!

Description
Korff, Hermann A. [Hrsg.],
Die Liebesgedichte des west-östlichen Divans. In zeitlicher Folge mit Einführung und entstehungsgeschichtlichem Kommentar. 2. Auflage. Stuttgart: Hirzel, 1949. VII, 259 Seiten. Leinen mit Farbkopfschnitt. 449 g

Bestell-Nr.157581
Liebesgedichte | Biographien Literatur | Literaturgeschichte | Sekundaerliteratur Goethe | Johann Wolfgang Goethe | Germanistik

INHALT
I. EINFÜHRUNG
1. Die Krone von Goethes Liebesgedichten 2. Maßstäbe für die Beurteilung 3 3. Goethes Liebeslyrik durchläuft alle Altersstufen der Liebe 4 4. Friederike, Lida, die römische Geliebte : drei Vollkommen-heiten und drei Unvollkommenheiten der Liebe 7 5. Die Aufhebung der ersten Unvollkommenheit 13 6. Die Aufhebung der andern Unvollkommenheit 17 7. Die letzte Vollkommenheit der Liebesgedichte des West-Östlichen Divans 23 8. Das Rätsel des Buches Suleika 29 9. Seine menschliche Tragödie 32 1o. Die zeitliche Anordnung der Liebesgedichte des West-Östlichen Divans und ihr Sinn 37
II. ENTSTEHUNGSGESCHICHTLICHER KOMMENTAR
Ursprünge 1. Die erste Fahrt in den West-Osten Juli/August 1814 2. Im Wettstreit mit Hafis Winter 1814/15 3. Auf der zweiten Fahrt in den West-Osten Mai 1815 4. Auf der Gerbermühle September 1815 5. Allein in Heidelberg 19.-22. September 6. Wiederfinden und Abschied 23.-26. September 7. Heidelberg nach dem Abschied 27. September bis 8. Oktober 1815 8. Nach der Rückkehr Weimar, Oktober bis Dezember 1815 157 9. Nachklänge 1816-1819 170 1o. Im Paradiese 1820 176
III. DIE LIEBESGEDICHTE DES WEST-ÖSTLICHEN DIVANS IN ZEITLICHER FOLGE
Elemente 192 1. DIE ERSTE FAHRT IN DEN WEST-OSTEN Phänomen 193 All-leben 194 Selige Sehnsucht 195 2. IM WETTSTREIT MIT HAFT S Unbegrenzt 196 Inschriften 197 Komm, Liebchen, komm! Umwinde mir die Mütze 198 Hätt ich irgend wohl Bedenken 199 Nur wenig ists, was ich verlange 200 In tausend Formen magst du dich verstecken 202 Versunken 203 Suleika spricht 203 3. AUF DER ZWEITEN FAHRT IN DEN WEST-OSTEN Daß Suleika von Jussuph entzückt war 204 Da du nun Suleika heißest 205 Gruß 206 Dir mit Wohlgeruch zu kosen 207 Musterbilder 208 4. AUF DER GERBERMÜHLE Nicht Gelegenheit macht Diebe 210 Hochbeglückt in deiner Liebe 2 I I Als ich auf dem Euphrat schiffte 2 I Z Dies zu deuten bin erbötig 213 5. ALLEIN IN HEIDELBERG Die schön geschriebenen 214 Geheimschrift 216
Die Sonne kommt! Ein Prachterscheinen 218 Sag du hast wohl viel gedichtet 219 An des lustgen Brunnens Rand 220 6. WIEDERFINDEN UND ABSCHIED Was bedeutet die Bewegung? 221 Wiederfinden 223 An vollen Büschelzweigen 225 Lieb uni Liebe, Stund um Stunde 226 Volk und Knecht und Überwinder 227 Deinem Blick mich zu bequemen 228 Laßt mich weinen 229 Ach, um deine feuchten Schwingen 230 7. HEIDELBERG NACH DEM ABSCHIED Gingo biloba 231 Locken, haltet mich gefangen 232 Nimmer will ich dich verlieren 233 Wie sollt ich heiter bleiben 234 Wenn ich dein gedenke 235 Kaum, daß ich dich wiederhabe 236 Wie des Goldschmieds Bazarlädchen 238 8. NACH DER RÜCKKEHR Vollmondnacht 241 Abglanz 242 Wie mit innigstein Behagen 243 Hochbild 244 Nachklang 245 Lesebuch 246 9. NACHKLÄNGE Inschriften 248 Behramgur, sagt man, hat den Reim erfunden 250 Nicht mehr auf Seidenblatt 251 io. IM PARADIESE Einlaß Anklang Deine Liebe, dein Kuß mich entzückt Wieder einen Finger schlägst du mir ein 259
Product Details
157581
1 Item