• Week 45

  • Week 44

Spacek .:. Lichtbilder

153929
Spacek, Vladimir, Lichtbilder. Basel 1986.
CHF25.00
Quantity

 

Datenschutzbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile")

 

Lieferbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile")

Description
Spacek, Vladimir,
Lichtbilder. Basel: Gewerbemuseum, 1986. 75 Seiten mit Abbildungen. Kartoniert (Klappenbroschur). 4to. 581 g
* Katalog des Gewerbemuseums Basel et al. Beigelegt: 3 Blätter mit biographischen Daten des Künstlers. Deutsch und französisch. - Kleiner Stempel auf der ersten Seite.
Bestell-Nr.153929 | ISBN: 3-85700-062-7
Spacek | Photographie | Fotografie

Vorwort
Ausstellungen über Photographie sind heute in Museen international verbreitet und haben nicht zuletzt wegen der technisch immer schwieriger werdenden und finanziell aufwendigen Kunstausstellungen neuen Auftrieb erhalten einerseits; anderseits sind die Grenzen zwischen Kunst und Photographie wieder fliessend geworden. Der Dokumentarismus innerhalb der Photoszene verlor in den letzten Jahrzehnten immer mehr an Boden und trat den Primat an die Photographie mit sogenannt künstlerischen Ansprüchen an dieses Medium ab. Museen in der Schweiz — allen voran die Stiftung für die Photographie Schweiz in Zürich und das Muse de l'Elysee in Lausanne tragen dieser Entwicklung vermehrt Rechnung. In der Schweiz hat sich überdies in den vergangenen zehn, fünfzehn Jahren eine neue Generation von Photographen herangebildet, die Arbeiten von hochstehender Qualität und zeitgenössischem Ausdruck vorweisen können.
Der 1945 in Prag geborene und seit 1977 in der Schweiz, in Zürich, lebende und arbeitende Tschechoslowake Vladimir Spacek ist einer von ihnen. Er vereint in seiner Arbeit die beiden Hauptströmungen im Bereich der Photographie, die Dokumentar- und die Kunstphotographie, unvergleichbar wie sie sind und doch bei ihm einander bedingend. Innere Notwendigkeit ist ihr gemeinsamer Impuls. Die Reportagen Vladimir Spaceks gehören zu den besten Leistungen engagierter Photographie der letzteren Jahre. In den «Lichtbildern» spürt Vladimir Spacek in grosser Sensibilität den Gestaltfindungen des Mediums Licht nach. Er dokumentiert die stillen Sensationen des elementaren Mediums Licht, das Bildräume von meditativer Ausstrahlung erzeugt.
Ausstellung und Katalog, die von Konservator Bruno Haldner in enger Zusammenarbeit mit dem Photographen erarbeitet wurden, konzentrieren sich auf seine zu einem grossen Teil grossformatigen Licht-Bilder.
Product Details
153929
1 Item