• Week 45

  • Week 44

Krebser .:. Wechselwirkungen

152911
[Verlag Krebser AG Thun] Wechselwirkungen. Menschen - Papier - Menschen. Zum 125jährigen Bestehen zusammengestellt von Markus Krebser. Thun 1982.
CHF40.00
Quantity

 

Datenschutzbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile")

 

Lieferbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile")

Description
[Verlag Krebser AG Thun]
Wechselwirkungen. Menschen - Papier - Menschen. Zum 125jährigen Bestehen zusammengestellt von Markus Krebser. Thun: Krebser, 1982. Unpagieniert. Pappband (gebunden). 4to. 668 g
* Beziehungen der Firma zu Zeitgenossen mit Dokumenten von Simon Gfeller, R.von Tavel, Ernst Ludwig Kirchner, Alfred Kerr, Romain Rolland, Käthe Kollwitz, Cuno Amiet, Paul Klee, Imre Reiner, Kreidolf, Hans Erni, Hesse, Frans Masereel, Cocteau, Johannes Itten, Golo Mann, Simon Wiesenthal, Albrecht Goes, Zuckmayer, Madariaga, Konrad Lorenz, Dalí, Chagall u.a. - Nr 722 von 1400 Ex. - Mit beigelegtem losem Blatt zur Firmengeschichte. - Einband schwach lichtrandig.
Bestell-Nr.152911 | ISBN: 3-85777-111-9
Krebser | Betriebswirtschaft | Management | Bernensia | Berner Oberland | Thunensia

Firmengeschichte in aller Kürze
1857 1. Mai: Gründung der Firma «Aufenast und Stettler, Buch- und Musikalienhandlung mit Schreib-
materialien», Obere Hauptgasse 26.
1861 Umwandlung durch Übernahme in «H. Blohm (Eugen Stämpfli)», Filiale von H. Blohm, Bern, mit
Eugen Stämpfli als Geschäftsführer (-r 1911).
1863 Wechsel des Geschäftsdomizils in das Schulhaus am Rathausplatz.
1867 übernimmt Eugen Stämpfli das Geschäft in eigene Rechnung.
1874 kauft er dazu die Buchdruckerei Jakob Marti und damit das «Geschäftsblatt».
1878 Eintritt von Louis Krebser (t 1940).
1880 Eintritt von Mathilde Krebser, dessen Schwester (t 1929).
1887 Louis Krebser übernimmt Buchhandlung und Papeterie in eigene Rechnung; Angliederung einer
Buchbinderei. Der Firmenname lautet bis 1932 «Buchhandlung Stämpfli, Inhaber Louis Krebser».
1895 Eintritt von Willy Stämpfli, Sohn von Eugen, als Buchdrucker und Redaktor des «Geschäftsblatts» (t 1950).
1913 Eintritt von Gertrud Krebser.
1918 Eintritt von Werner Krebser (-r 1966), Ausbau der Kunsthandlung.
1932 Gründung der Kommanditgesellschaft «W. Krebser & Cie» und Umzug in den Neubau der Spar-
und Leihkasse Thun, Bälliz 64. Angliederung der «Lichtpausanstalt Thun». Das Geschäft am Rathausplatz
bleibt bis 1937 als Filiale bestehen. Die Buchdruckerei geht in die Hände von Jakob Vetter.
1962 Eintritt von Markus Krebser.
1966 Übernahme durch Markus Krebser und Umwandlung in «M. Krebser + Co.».
1968 Austritt von Gertrud Krebser.
1973 Bau des Büro Centers, Bernstrasse 85 in Steffisburg, und Ausbau des Bereichs Büro-Organisation
(Büromöbel und -maschinen).
1974 Umwandlung in «Krebser AG».
21. Oktober 1982 Markus Krebser

Product Details
152911
1 Item