• Week 45

  • Week 44

  • New

Mommsen .:. Die politischen Anschauungen Goethes

153972
Mommsen, Wilhelm, Die politischen Anschauungen Goethes. Stuttgart 1948.
CHF25.00
Quantity

 

Datenschutzbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile")

 

Lieferbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile")

Description
Mommsen, Wilhelm,
Die politischen Anschauungen Goethes. 1.-4. Tausend. Stuttgart: Deutsche Verlags-Anstalt, 1948. 313 Seiten. Pappband (gebunden) mit Farbkopfschnitt und Schutzumschlag. 547 g
* Gebräunt, schwache Gebrauchsspuren, Name auf dem Vorsatzblatt.
Bestell-Nr.153972
Mommsen | Biographien Literatur | Literaturgeschichte | Sekundaerliteratur Goethe | Philosophie | Politik


Klappentext
Denken und Haltung Goethes in politischen Fragen wurde noch nirgends im Zusammenhang untersucht. Was darüber im einzelnen behauptet oder oft auch nur vermutet wurde, mußte Fehlschluß oder Verkennung sein, sobald man von politischen Fragestellungen, Begriffen und Werten ausging, die späteren Ursprungs sind, für Goethe also nicht bestanden. Die Klärung seines politischen Weltbildes setzt innige Vertrautheit mit Leben und Werk und zugleich souveräne Beherrschung der zeitgenössischen politischen Begriffe und Anschauungen voraus. Durch langjährige Vorarbeiten und umfassende Tatsachenkenntnis für diese Aufgabe gerüstet, hat der Marburger Historiker Wilhelm Mommsen nunmehr die erste erschöpfende Darstellung gegeben. Die entschiedene Absage an jeden Versuch, die politischen Gedanken des größten Deutschen zur billigen Gebrauchsmünze der Gegenwart umzudeuten, gibt dem Buche seinen besonderen Platz am Eingang des Gedächtnisjahres und zugleich abseits aller Gelegenheitsliteratur. Die völlig neuen wissenschaftlichen Ergebnisse werden dazu zwingen, viele landläufige Urteile und Fehlurteile über Goethes politisches Bekenntnis und seine Begriffe von Volk, Nation, Reich und Menschheit einer gründlichen Korrektur zu unterziehen. Darüber hinaus entsteht durch die Verbindung von Forschung und historisch-politischem Bekenntnis ein Goethebildnis, das gerade durch den gewonnenen historischen Abstand für sein Volk verpflichtend ist und wegweisend sein kann.
Product Details
153972
1 Item