• Non EU

  • New

Lauth / Sareiter .:. Wissenschaftliche Erkenntnis

160165
Lauth, Bernhard, Jamel Sareiter, Wissenschaftliche Erkenntnis. Eine ideengeschichtliche Einführung in die Wissenschaftstheorie. Paderborn 2005.
CHF20.00
Quantity

  Privacy

I sell books, not your data

  Shipping Costs

No deliveries to the EU!

  Google Mail

Gmail is blocking my automatic replies - communication with Gmail users is restricted

Description
Lauth, Bernhard, Jamel Sareiter,
Wissenschaftliche Erkenntnis. Eine ideengeschichtliche Einführung in die Wissenschaftstheorie. 2., überarbeitete und ergänzte Auflage. Paderborn: Mentis, 2005. 296 Seiten mit Abbildungen und Literaturverzeichnis. Broschiert. Grossoktav.

Bestell-Nr.160165 | ISBN: 3-89785-555-0 | 978-3-89785-555-7
Lauth Sareiter | Philosophie | Wissenschaftstheorie | Erkenntnistheorie

Das Buch wendet sich an Studenten und Dozenten aller Fachrichtungen, die sich mit den erkenntnistheoretischen Grundlagen der empirischen Wissenschaften auseinandersetzen wollen. Wissenschaftliche Erkenntnis ist eine klar geschriebene Einführung in die Wissenschaftstheorie aus ideengeschichtlicher Perspektive und setzt keine formallogischen Kenntnisse voraus. Durch zahlreiche Beispiele werden wissenschaftstheoretische Modelle anschaulich erklärt, Tabellen und Graphiken geben einen schnellen Überblick über das Gelesene. Jedes Kapitel enthält gesonderte Exkursteile zur Vertiefung von Spezialthemen, sowie ein kommentiertes Literaturverzeichnis.
Inhaltsverzeichnis
VORWORT ZUR 2. AUFLAGE. 7
EINLEITUNG: WAS IST WISSENSCHAFTSTHEORIE? 11
Wissenschaftstheorie und benachbarte Disziplinen - 2. Allgemeine und spe-
zielle Wissenschaftstheorie - 3. Empirische Phänomene, empirische Theorien
und empirische Methoden - 4. Wissenschaftliche Erkenntnis - ein überblick
1. DIE ANFÄNGE: DAS KONZEPT DER AXIOMATISCHEN WISSENSCHAFT IN
ARISTOTELES ZWEITER ANALYTIK 29
1. Einführung - 2. Folgerung und Beweis - 3. Urteilsformen und ScWußregeln -
4. Erfahrung und Induktion - 5. Das Musterbeispiel: Die euklidische Geometrie
- 6. Aristoteles: Biographische Angaben
2. GALILEO GALILEI: AUF DEM WEG ZUR MODERNEN NATURWISSENSCHAFT 43
1. Gali1eis "neue Wissenschaft" - 2. Die Fallgesetze - 3. Ein einfaches Experiment
zur FallbescWeunigung - 4. Gali1eo Gali1ei: Biographische Angaben
3. WISSENSCHAFTLICHE ERKLÄRUNGEN UND PROGNOSEN: VON GALILEIS
FALLGESETZEN ZU NEWTONS MECHANIK 55
1. Keplers Gesetze der Planetenbewegungen und die kopernikanische Revolution
- 2. Newtons Axiome - 3. Wissenschaftliche Erklärungen und Prognosen: Die
Rolle der Mathematik - 4. Anhang: Das Hempel-Oppenheim-Schema
4. FRANCIS BACON: NEUE WERKZEUGE FÜR DIE WISSENSCHAFT 73
1. Das "Novum Organon" - 2. Enumerative Induktion - 3. Eliminative Induktion
- 4. Exkurs: Induktion mit dem Computer: Die BACON-Programme von
Langley, Simon, Bradshaw und Zytkow - 5. Sir Francis Bacon: Biographische
Angaben
5. DAVID HUME: EMPIRISMUS UND DIE GRENZEN DER WISSENSCHAFT 85
1. Mathematische versus naturwissenschaftliche Erkenntnis - 2. Humes Empiris-
mus - 3. Das Induktionsproblem - 4. Das Goodman-Paradox - 5. David Hume:
Biographische Angaben - 6. Exkurs: Goodmans Paradox und Wahrscheinlich-
keitstheorie
6. VERSUCH UND IRRTUM: KARL POPPER UND DIE "LOGIK DER FORSCHUNG" 95
1. Vorbemerkungen - 2. Kritik der induktiven Methode - 3. Die Asymmetrie von
Verifikation und Falsifikation - 4. Trial and Error als wissenschaftliche Methode
- 5. Erkenntnis und Evolution - 6. Sir Karl Popper: Biographische Angaben
PERSONEN- UND SACHREGISTER 293
8. THOMAS KUHN: DIE STRUKTUR WISSENSCHAFTLICHER REVOLUTIONEN 118
1. Wissenschaftliche Paradigmen und die "normale Wissenschaft" - 2. Anomalien
und die Krise der normalen Wissenschaft - 3. Wissenschaftliche Revolutionen
- 4. Methodologische Konsequenzen? - 5. Anhang: Lakatos' Erklärung für die
Immunität von wissenschaftlichen Theorien gegen empirische Widerlegungen _
6. Exkurs: Die Quine-Duhem-These
9. KRITIK UND ERKENNTNISFORTSCHRITT: KUHN, LAKATOS UND DIE
FALSIFIKATIONISTISCHE METHODE 135
1. Kriterien für den Theorien-Vergleich - 2. Konstruktiver Falsifikationismus
- 3. Grenzfallbeziehungen zwischen Theorien - 4. Anhang: Von Newtons
Mechanik zu Einsteins Relativitätstheorie - ein kurzer überblick' - 5. Anhang:
Wendepunkte der Wissenschaftsgeschichte - Das Jahr 1905
Inhaltsverzeichnis
7. WAHRHEIT UND WAHRSCHEINLICHKEIT: CARNAPS IDEE DER INDUKTIVEN
LOGIK 105
1. Vorbemerkungen - 2. Einige Grundregeln der induktiven Logik - 3. Bedingte
Wahrscheinlichkeiten - 4. Verifikation und Falsifikation als logische Grenzfälle _
5. Apriori- und Aposteriori-Wahrscheinlichkeiten - 6. Induktion als Lernen aus
der Erfahrung - 7. Anhang: Subjektive versus objektive Wahrscheinlichkeiten
6
10. BEOBACHTUNG UND MESSUNG: BASISPROBLEME DER EMPIRISCHEN
ERKENNTNIS 155
1. Beobachtungsaussagen - 2. Normalformen - 3. Beobachtungsaussagen
und Alltagsepistemologie - 4. Beobachtung und Interpretation: Die Theorie-
Abhängigkeit von Beobachtungsaussagen - 5. Methodologische Konsequenzen
- 6. Die "Zwei-Stufen-Konzeption" der Wissenschaftssprache - 7. Probleme der
Zwei-Stufen-Konzeption - 8. Messungen und Meßgenauigkeit - 9. Theorie und
Messung -10. Anhang: Meßmodelle und Skalenniveaus
11. EPILOG: WISSENSCHAFTLICHER REALISMUS ODER METHODOLOGISCHER
INSTRUMENTALISMUS? 179
1. Vorbemerkungen - 2. Ontologischer Realismus - 3. Realistische Semantik:
Die Korrespondenztheorie der Wahrheit - 4. Epistemischer Realismus - 5. Was
beweisen abduktive Argumente? - 6. Methodologischer Instrumentalismus und
die Verantwortung der Wissenschaft - 7. Exkurs: Nicht-klassische Logiken
ANHANG: LOGISCHE UND MATHEMATISCHE HILFSMITTEL
A Aussagenlogik 201
B Prädikatenlogik 218
C Mengen, Relationen und Funktionen 230
D Wahrscheinlichkeitstheorie 252
E Stichproben 275
LITERATURVERZEICHNIS 289
Product Details
160165
1 Item