• Week 45

  • Week 44

Sorg / Okuda .:. Die satirische Muse

152925
Sorg, Reto, Osamu Okuda, Die satirische Muse. Paul Klee, Hans Bloesch und das Editionsprojekt "Der Musterbürger". Zürich 2005.
CHF35.00
Quantity

 

Datenschutzbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile")

 

Lieferbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile")

Description
Sorg, Reto, Osamu Okuda,
Die satirische Muse. Paul Klee, Hans Bloesch und das Editionsprojekt "Der Musterbürger". 1. Auflage. Zürich: zip Zurich InterPublishers, 2005. 286 Seiten mit Abbildungen und Literaturverzeichnis. Pappband (gebunden). Grossoktav.
* Klee-Studien, 2. - Widmung von Reto Sorg auf dem Vortitelblatt
Bestell-Nr.152925 | ISBN: 3-909252-07-9 | 978-3-909252-07-7
Sorg Okuda | Biographien Kunst | Kuenstlermonographien | Paul Klee | Widmungsexemplar | Helvetica | Schweiz | Bernensia | Hans Bloesch

Hans Bloesch (1878-1945), ehemaliger Direktor der Berner Stadt- und Universitätsbibliothek, bekannt auch als Herausgeber der großen Jeremias-Gotthelf-Ausgabe, war für Paul Klee (1879-1940) Zeit seines Lebens als Freund, Kritiker und Korrespondenzpartner eine zentrale Bezugsperson. Bloesch schrieb im Jahre 1903/04 unter dem Pseudonym Johann Jakob Murner die bissige Beamtensatire "Der Musterbürger". Im Jahr 1908 entschloss sich der Autor, sein Werk zu redigieren, und Klee steuerte sieben Illustrationen zu dem satirischen Versepos bei - seine erste Illustrationsfolge zu einer Literarischen Vorlage. Da "Der Musterbürger" 1908/09 nicht publiziert wurde und dem Bemühen von Hansjörg Bloesch, das Buch nach dem Tod seines Vaters im Jahre 1945 doch noch zu veröffentlichen, kein Erfolg beschieden war, ist das Literatur- wie kunstgeschichtlich bedeutsame Projekt von Bloesch und Klee weitgehend unbekannt geblieben.
Reto Sorg und Osamu Okuda machen nun in einer historisch-kritischen Dokumentation den Text und die Illustrationen erstmals integral zugänglich und unterziehen beides einer gründlichen wissenschaftlichen Analyse. Ein umfangreiches Abbildungsmaterial veranschaulicht die Untersuchungsergebnisse, insbesondere die historischen Bezüge zu politischen und kulturellen Ereignissen der Zeit kurz nach 1900 sowie zahlreiche Vorbilder für Klees Kunst.
Bern/Zürich, Mai 2005 Die Herausgeber der Klee-Studien
INHALT
Einleitung 9
Eine Beamten-Satire 9
Die Berner Luft 10
Hans Bloeschs satirisches Versepos 11
Paul Klees »Musterbürger«-Illustrationen 13 Zur Lesefassung
»Der Musterbürger« von Johann Jakob Murrner. Dokumentation des Editionsprojekts 17
Editorischer Kommentar 65
Zur Edition 66
Zeugnisse 66
Erste Reinschrift 66
Zweite Reinschrift 70
Paul Klees Zeichnungen 71
Historischer: Kommentar 83
Editionsgeschichte 87
Hans Bloeschs »Musterbürger«-Text 106
Homme de Lettres 106
Satire ist genaue Beobachtung 107
Neue Medien 113
Grosser Fundus 118
Satirische Gehversuche 119
Curriculum vitae 1Z6
Stilmaske 134
Albrecht von Haller 137
Woher stammt der Begriff »Musterbürger«? 144
Murr-Narr 148
Johann Jakob 148
Berufssatire 150
das Berner Umfeld 150
Ulrich Oürrenmatt 156
Robert Walser 160
Reizthema Bürokratie 164
Bürokratie und entfremdete Welt 166
Die Grenzen der Satire 169
Paul Klees Zeichnungen zum »Musterbürger« 173
Eine neue Handschrift 173
Ganz Satire 173
Defiguration 178
Traurige Gestalten 179
Kinderbuch-Projekt 180
Simplicissimus! 181
Spezialfall 184
Im Entwurf noch nicht im Bild 187
Neue Handschrift 187
Die satirische Muse 193
Komische Muse, Satirische Muse 193
Musen-Saal 196
Die nackte Wahrheit 196
Reinigender Besen 197
Exkurs zur Genealogie des Besens 200
Tradition und Innovation 208
Befreite Linie 209
Er kostete nie gestohlenes Obst, war nie in Nachbars Garten 213
Versuchung 213
Auguste Rodin 213
Mehr als reine Kunst 218
Dort wird die Bildung in zwei Stunden, die ihm sonst abgeht, ins Gesicht geschrieben 219
Vorlage 219
Bildung 219
Tradition und Initiation 222
Zur Versorgungsanstalt zieht ihn alles 224
Hinaufstrebender Jüngling 224
Partnerlose Gebärde 224
Gebärde und Oberfläche 225
Vermittlung 227
Lebendige Linie 228
Besonders lockt der Sängerbund 233
Cartoon 233
Chöre auf Reisen 233
Karl Kraus Z37
Selber ein Chordichter 238
Ein Zwischenspiel 238
Ohne den Dirigenten 239
Allerbeste Karikaturen 239
Schmelztiegel Gruppenbild 248
Man bricht gar leicht den Hals, klimmt man hinauf die Leiter; behaglich sitzt man auf der ersten Sprosse 249
Bildzitat 249
Der Denker ist überall 250
Stillstand 251
Exkurs zur Körpersprache 251
Obdachlos 258
Verewigung des Bürgers 259
Soziale Hintergründe 259
Selbst diese Heldenexistenz, sie muss einmal zu Ende gehen 261
Vom Tod gezeichnet 261
Kleine Überraschung 261
Beliebtes Sarg-Motiv 266
Klee als Illustrator 267
Schöne Sucher 267
Die ersten Illustrationen 268
Ein Kampf 269
Verzeichnis der verwendeten Literatur 272
Ungedruckte Quellen 272
Literatur.272
Angaben zu den .Autoren 284
Product Details
152925
1 Item