Robinson .:. Herbert von Karajan

155991
Robinson, Paul. Herbert von Karajan. Rüschlikon 1981.
CHF20.00
Quantity

  Privacy

I sell books, not your data

 

Shipping Costs

  value added tax / VAT

In the case of deliveries abroad, customs will also levy the import sales tax!

Description
Robinson, Paul.
Herbert von Karajan. Rüschlikon: Müller, 1981. 256 Seiten mit Abbildungen, Dicographie und Register. Pappband (gebunden) mit Schutzumschlag. 447 g
* Grosse Dirigenten - ihr Leben und Wirken. - Schwache Gebrauchsspuren, Name auf Vorsatblatt.
Bestell-Nr.155991
Robinson | Biographien Musik | Musik | Dirigent

Paul Robinson
Herbert von Karajan
mit 10 Fotos auf Kunstdrucktafeln

Dieses Buch erschließt neue und noch unbekannte Aspekte im Leben des berühmten Dirigenten: seine Tätigkeit in Amerika und deren Spiegelung in der Kritik wird vor allem beschrieben und seine Arbeit mit den Berliner Philharmonikern. Ebenso kritisch beleuchtet wird aber auch sein Wirken als Konzert- und Operndirigent, seine Interpretationskunst und sein besonderes Verhältnis zur Schweiz. Zusammen mit einer umfassenden Darstellung seiner Laufbahn ergibt sich so ein eindrückliches Bild von Karajans Persönlichkeit. Herbert von Karajan gehört zu den glanzvollsten und bedeutendsten Dirigenten-Persönlichkeiten im europäischen Musikleben, und dies schon seit Jahrzehnten. Dennoch ist er, der jährlich in Salzburg die von ihm begründeten Osterfestspiele und Pfingstkonzerte durchführt und auch maßgeblich an den Sommerfestspielen beteiligt ist, der überdies an der Spitze seiner Berliner Philharmoniker nicht nur in Berlin, sondern auch in großen Städten Europas, den Vereinigten Staaten und selbst Japans und Chinas begeisternde Konzerte gibt, in mancher Hinsicht ein Unbekannter geblieben. Aus diesem Grund zeichnet dieses Buch nicht allein ein Bild seines Lebens und Wirkens; es greift vielmehr auch Themen auf, die bisher noch nie Gegenstand einer Darstellung waren. Erstmals erfahren hier die Musikfreunde, was sich auf seinen Amerika-Tourneen abgespielt hat und wie sich die Kritik über ihn äußerte. Diese fesselnde und offene Auseinandersetzung, die in bezug auf seine Tätigkeit in Berlin, an der Wiener Staatsoper und in Salzburg fortgeführt wird, zeigt Karajans künstlerische Spannweite als Klang- und Bühnenregisseur auf, seine Kunst der Interpretation und umreißt zugleich die inneren und äußeren Dimensionen seines musikalischen Imperiums. In einem Anhang sodann wird erstmalig auch seine Rolle bei den Internationalen Musikfestwochen Luzern geschildert, während eine nützliche Diskographie und ein Personenregister den Band beschließen. Er wird zweifellos besonders jene ansprechen, die sich von seinem großartigen Können schon oft begeistern ließen, ebenso aber alle übrigen Liebhaber der Tonkunst, denen sich hier ein Stück lebendiger Musikgeschichte darbietet.
Inhalt
Vorwort 6
Einleitung 8
1 Werden und Wirken bis nach dem Krieg 11
2 Karajan in Amerika 37
3 Die Berliner Philharmoniker 71
4 Karajan und die Kritiker 98
5 An der Wiener Staatsoper 125
6 Die Salzburger Festspiele 146
7 Karajans Imperium 180
Anhang: Karajan und die Schweiz (von Dr. Fritz Schaub) 200
Diskographie 229
Personenregister 253
Product Details
155991
1 Item