Lill .:. Geschichte Italiens

157653
Lill, Rudolf, Geschichte Italiens vom 16. Jahrhundert bis zu den Anfängen des Faschismus. Darmstadt 1980.
CHF20.00
Quantity

  Privacy

I sell books, not your data

 

Shipping Costs

  value added tax / VAT

In the case of deliveries abroad, customs will also levy the import sales tax!

Description
Lill, Rudolf,
Geschichte Italiens vom 16. Jahrhundert bis zu den Anfängen des Faschismus. Darmstadt : Wissenschaftliche Buchgesellschaft, 1980. XI, 351 Seiten mit Karten, Literaturverzeichnis und Register. Pappband (gebunden). 345 g
* Leicht gebräunt.
Bestell-Nr.157653 | ISBN: 3-534-06746-0 | 978-3-534-06746-6
Lill | Neuere Geschichte | Neueste Geschichte | Italien

INHALTSVERZEICHNIS
Vorwort .

I. Zur Einführung 1
Perspektiven und Grundkonstellationen . 1
Italiens „Dekadenz" . 7
Wirtschaftliche Regression Spanische Herrschaft
Gegenreformation Barock 7

II. Das 18. Jahrhundert. Neue Kräfte und Tendenzen 31
Von der spanischen Herrschaft zur Vorrangstellung Österreichs. Erbfolgekriege und neues Gleichgewicht 31
Aufklärung und aufgeklärte Reformpolitik
Spätbarock und Klassizismus 56

III. Die Zeit der Französischen Revolution und Napoleons (1796—1814) 62
Zur Signatur der Epoche 62
Italiens Situation um 1790. Erste Auswirkungen der Revolution . 63
Bonapartes Siege und deren erste Konsolidierung (1796/98) 67
Die Reaktion des Jahres 1799 74
Das napoleonische Italien 78
Klassizismus und Antikenstudium . 88

IV. Risorgimento und Nationalstaat 91
Risorgimento und liberaler Einheitsstaat 91
Die Neuordnung Italiens durch den Wiener Kongreß 92
Restaurative Innenpolitik 96
Die ersten Aufstände (1820/21) und deren Niederwerfung 101
Die Julirevolution (1830) . 107
Mazzini und die Anfänge seiner Bewegung 111
Die Anfänge der Moderati Liberaler Katholizismus — Gioberti und sein neoguelfisches Programm 117
Die Revolution von 1848 124
Die wirtschaftliche und soziale Entwicklung von 1815 bis zur nationalen Einigung 141
Die einzelnen Staaten 144
Das lombardo-venetianische Königreich 144
Piemont-Sardinien 148
Toskana 150
Der Kirchenstaat . 152
Neapel — Sizilien 153
Reaktion und Stagnation im Jahrzehnt nach 1849 157
Piemonts Aufstieg unter Cavour 160
Die italienische „Revolution". Vom Krieg gegen Osterreich (1859) zur Konstituierung des Königreichs Italien (1861) . 168
Innere Probleme im neuen Nationalstaat 180
Der Abschluß der nationalen Einigung durch den Erwerb Venetiens (1866) und Roms (1870) . 187
Die wirtschaftliche Entwicklung in den ersten beiden Jahrzehnten nach der Einigung 196
Letzte Jahre und Sturz der «Destra storica» (1876). Eine Zwischenbilanz ihres Einigungswerkes 199

V. Integrationsprobleme Industrialisierung — Imperialismus 204
Das erste Jahrzehnt der Linken 204
Die Erweiterung der politischen Basis 208
« Trasfornusmo » 210
Der Dreibund 212
Schutzzoll Agrarkrise Anfänge der Schwerindustrie 217
Die Ara Crispi (1887—1896) . 222
Autoritarismus Imperialismus Innere Reformen 222
Die Opposition der Sozialisten und der Katholiken 230
1896—1902: Ein Intervall der Gegensätze 234
Annäherung an Frankreich Reaktionäre Krisenstrategie und deren Scheitern Demokratisierungsversuche:
Die Anfänge Giolittis . 234
Die Ära Giolitti (1903—1914) 243
Integrationspolitik und deren Grenzen . 243
Außenpolitik zwischen den Fronten Die Eroberung Libyens 250
Die liberale Kultur und neue Gegenkräfte: Nationalismus, Futurismus, Irredentismus . 253
Giolittis Ablösung 258

VI. Der Erste Weltkrieg 261
Die Regierung Salandra-Sonnino und Italiens Kriegseintritt 261
Verlauf und Ergebnisse des Krieges: Die Schlußkrise des liberalen Staates . 275
Anhang: Staaten und Dynastien 299
Auswahlbibliographie 309
Personenregister 329
Orts- und Sachregister . 340
Karten 353
Product Details
157653
1 Item