Reich .:. Henrik Ibsens Dramen

157846
Reich, Emil, Henrik Ibsens Dramen. 20 Vorlesungen, gehalten an der Universität Wien. Berlin 1913.
CHF35.00
Quantity

  Privacy

I sell books, not your data

 

Shipping Costs

  value added tax / VAT

In the case of deliveries abroad, customs will also levy the import sales tax!

Description
Reich, Emil,
Henrik Ibsens Dramen. 20 Vorlesungen, gehalten an der Universität Wien. 9. und 10. vermehrte Auflage. Berlin : S. Fischer, 1913. 547 Seiten. Fraktursatz. Leinen mit Kopfgoldschnitt und Lesebändchen.gr8
* Einband schwach lichtrandig, Widmung auf dem Vortitelblatt.
Bestell-Nr.157846
Reich | Biographien Literatur | Literaturgeschichte | Sekundaerliteratur Henrik Ibsen | Henrik Ibsen | Nordistik | Skandinavistik

Vorrede zur neunten und zehnten Auflage
Schneller als erwartet war die Doppelauflage vergriffen, so daß die Neubearbeitung binnen drei Wochen erfolgen mußte. Größere Änderungen durch Zusätze konnten nur bei den zwei letzten Abschnitten erfolgen. Vom Nachlaß konnte jetzt mehr angeführt, auch dessen norwegische Urform mitbenutzt werden. Mehrere Aufsätze über Jbsen und einen Björnsonvortrag brachte inzwischen mein Essayband »Aus Leben und Dichtung«.
Aus der unübersehbaren Jbsenliteratur seien zu 50 bereits erwähnten noch 20 Werke kurz angeführt. Weihnachten 1909 brachte den 2. Band Von Woerners Jbsen, geistvolle Einzelbetrachtungen die philologischen Absichten des seither 1911 nur wenig überarbeiteten l. Bandes sind aufgegeben. J. Eollin schildert 1910 anregend H. Ibsen als religiösen Dichter mit interessanten Hinweisen auf Calvin. Emil Felden gibt freireligiöse »Kanzelreden über H. Jbsens Schauspiele: Alles oder nichts« (1911). Unbedeutend ist Johannes Mayrhofers Charakterbild H. Jbsen, unmöglich des gleichfalls streng katholischen Ernst Breit (1912) ,,Jbsens Soziologie und Ethik«, nicht besser O. Aronsohn »Das Problem im Baumeister Solneß« (1910). Eine gute Einführung bietet Bernhard Luther in »Jbsens Beruf« 1910, ebenso »Die Frau im Drama Jbsens« Von Emil Brünningsz geistreiche Feuilletons sammelt Alfred Polgar ,,Brahms Jbsen«, die Frage ,,Tragödie oder Komödie" stellt Georg Groddeck nicht sehr glücklich. ,,Ibsens Selbstporträt in seinen Dramen sucht ihelm Hans (1911) mit wenig Erfolg und Geschick Während (soeben erwünscht als Broschüre erschienene) Aufsatze Oskar Walzelse dies schon damals überlegen erledigt hatten. Von französlschen VUTHCW War das Von Andre Suarez vergriffen; Ernest Tissot ,,Le drame now-Zgien« (1893) ist erhältlich, aber für Ibsen nicht ratsam. W. Berteval untersucht ,,Le theåtre d’ Ibsen« (1912) mit hübschen Bemerkungen. Erst während des Druckes erhielt ich ,,La Femme dans le Théâtre d’Ibsen« von Friederike Boettcher, Doktor der Universität Paris, die dort vier Semester Ibsen-Vorlesungen bei Verrier hörte und wie dies Buch in den Werken von »Rosmersholm« an die Unterwerfung des Individuum unter das kollektive Ideal erblickt. Im Frühjahr 1912 erschien von Archer eingeleitet als 12. Band der englischen Gesamtausgabe jener Teil des Nachlasses, der die Gesellschaftsdramen betrifft, gleichzeitig die kritische Studie von Ellis Roberts: H. Ibsen mit vielen poetisch feinen Einzelheiten. Gibt der Amerikaner Montrose I. Moses (1909) den älteren Werken des ausführlich beurteilten Dichters den Borrang, so vertritt der (verspätet eingelangte) starke Band seines Staatsgenossen Otto Heller »H. Ibsen, Plays and Problems«, Sommer 1912, mit reicherer Literaturkenntnis mehr die spätere Schaffenszeit. Die amerikanische Ausgabe der ,,speeches and New Lettau-« (1910) von Arne Kildal enthält im Anhang Bühnengeschichte, Ubersetzungen und Beurteilungen Ibsens in England und Nordamerika bis 1908. Dies förderte bei der Fortführung meiner Bühnenchronik, die bis Herbst 1912 ergänzt wurde ; nur beim ,,Oeuvre« fehlen seit 1999 exakte Angaben. Auch fernerhin beabsichtige ich die wichtigsten Buhnenerfolge m zeitlich geordnetem Nachtrag anzugeben, während der Eert dieses Buches keine Änderung mehr erfahren soll, was bei seit Jahren ungeändertem Standpunkt auch nicht nötig. Die älteren Auflagen sollten Beurteiler freilich nicht benutzen.
Wien, 15. November 1912.
Der Verfasser
Jnhaltsverzeichnis
Vorreden III-IN
Jugend und Bergenser Dramem: Catilina / Das Hünengrab /
Johannisnacht / Die Herrin von Ostrot / Das Fest auf Solhaug /
Olaf Liljekrans. --—39
Nordische Heerfahrt / Komödie der Liebe 40-—69
«Die Kronprätendenten / Das Jahr 1864 70—95
Brand 96-117
Peer Gynt 118——142
Der Bund der Jugend / Kaiser Und Galilaer I43———183
Die Stützen der Gesellschaft 184-205
Ein Puppenheim 206——233
Gespenster 2Z4-257«
Ein Volksfeind 258——279
Die Wildente 280—-302
Rosmersholm 303—Z41
Die Frau vom Meere 342—364
Hedda Gabler ZBHBZ
Baumeister Solneß 389—-408
Klein Eyolf 409-427
John Gabriel Borkman 428-445
Wenn wir Toten erwachen 446—467.
Technisches 468—·509
Rückblick 510—-547
Product Details
157846
1 Item