• Week 45

  • Week 44

Schafheitlin .:. Die Goetterfarce

153421
Schafheitlin, Adolf, Die Götterfarce. Ein reichsdeutscher Fastnachtstraum. Literarischer Abschied. Zürich 1906.
CHF20.00
Quantity

 

Datenschutzbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile")

 

Lieferbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile")

Description
Schafheitlin, Adolf,
Die Götterfarce. Ein reichsdeutscher Fastnachtstraum. Literarischer Abschied. 2., verbesserte Auflage. Zürich: Schröter, 1906. 32 Seiten, Fraktursatz. Broschiert.
* Gebräunt, etwas knitterig,
Bestell-Nr.153421
Schafheitlin | Deutsche Literatur | Lyrik | Gedichte | Poesie

Adolf Schafheitlin (1852–1917), deutscher Lyriker

Adolf Schafheitlin, geb. 1852 zu Permambuco, lebt in Positano bei Amalfi. Schafheitlin ist ein Einsamer, eine eigentümliche Persönlichkeit, der nur mit Spitteler vielleicht einige Berührungspunkte hat. Von seinen vielen epischen Dichtungen, die in merkwürdig bombastischen Versen daherpoltern, seien hier: »Titanen«, »Das Zeitalter der Cyklopen«, »Die Götterfarce«, »Saturnische Phantasien« genannt.
Führer durch die moderne Literatur von Hanns Heinz Ewers
Product Details
153421
1 Item