• Week 45

  • Week 44

Duerrenmatt .:. Dramaturgisches und Kritisches

153800
Dürrenmatt, Friedrich, Dramaturgisches und Kritisches. Zürich 1976.
CHF18.00
Quantity

 

Datenschutzbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile")

 

Lieferbedingungen (bearbeiten im Modul "Kundenvorteile")

Description
Dürrenmatt, Friedrich,
Dramaturgisches und Kritisches. Zürich: Ex Libris, 1976. 287 Seiten. Leinen mit Schutzumschlag.
* Theater-Schriften und Reden, 2. - Schutzumschlag lichtrandig.
Bestell-Nr.153800
Duerrenmatt | Schweizer Literatur | Literatur Deutschschweiz | Theater

Fur Dürrenmatt gibt es keine Tabus. Ob er über Kulturpolitik, über Varlin oder über Journalismus und Theaterkritik spricht und schreibt, immer sagt er unbequeme, ärgerliche, oft erschreckende Wahrheiten. Solche Wahrheiten findet er, weil er nicht reproduzierend, sondern eigenwillig und in seiner eigenen Sprache denkt und spricht. Seine Sprache ist verblüffend einfach, reduziert auf das Wesentliche, daher aphoristisch. Über bestimmte Theaterkritiker zum Beispiel sagt er: «Ihre Kritik ist ein Spiegel ihrer Persönlichkeit und nicht des Kritisierten.» Und mit einem einzigen «traurigen» Satz stellt er fest, dass nicht die menschliche Vernunft die Menschheit vor dem Selbstmord bewahrt, sondern die Not, die den Menschen in ihre harte Schule nimmt».
Was Dürrenmatt schreibt, zeugt von Unbestechlichkeit des Denkens, aber auch von Gute. Er ist gütig, obschon er genau sieht, was vor sich geht und wen er vor sich hat. So ist auch sein Humor gütig und entlarvend zugleich Darum ist die Auseinandersetzung mit seinen Schriften und Reden nicht nur eine Schulung in unbequemem Denken, sondern auch ein Vergnügen.
Product Details
153800
1 Item