Gilliams .:. Elias oder das Gefecht mit den Nachtigallen

156007
Gilliams, Maurice, Elias oder das Gefecht mit den Nachtigallen. 1930 - 1935. Berlin 1997.
CHF20.00
Quantity

  Privacy

I sell books, not your data

 

Shipping Costs

  value added tax / VAT

In the case of deliveries abroad, customs will also levy the import sales tax!

Description
Gilliams, Maurice,
Elias oder das Gefecht mit den Nachtigallen. 1930 - 1935. Berlin : Friedenauer Presse, 1997. 122 Seiten. Broschur mit Papierumschlag.
* Wolffs Broschuren. - Originaltitel: Elias of het gevecht met de nachtegalen; Aus den Niederländischen von Maria Csollány. Mit einem Essay von Charlotte Mutsaers
Bestell-Nr.156007 | ISBN: 3-932109-01-5 | 978-3-932109-01-0
Gilliams | Hollaendische Literatur

Klappentext
»Die Hauptfigur, Elias, ist ein etwa zwölfjähriger Junge, ein introvertierter und verträumter Narziß, der sich auf einem alten Landgut inmitten vornehmlich wunderlicher Tanten, einer Großmutter und seiner Mutter zu behaupten versucht. Auf diesem Landgut hält sich ab und zu auch sein sechzehnjähriger Cousin Aloysius auf. Dieser Aloysius ist es, der ihn ganz in seinen Bann geschlagen hat. Die beiden Jungen durchstöbern das große Haus und stromern in der Umgebung herum, erleben dies und das mit den wunderlichen Tanten, feiern Weihnachten, erledigen ihre Hausaufgaben und machen nachts heimlich Ausflüge. Mehr geschieht eigentlich nicht. Daß es trotzdem so spannend ist, hat mit der deutlich spürbaren, aber unterdrückten (Homo)Erotik zu tun, mit der unglaublichen, fast fatalen Macht der Phantasie, mit der Einsamkeit und Verwirrung, die daraus entsteht, und der schmerzlichwehmütigen Nostalgie, die aus all dem klingt.«
Charlotte Mutsaers
Im deutschsprachigen Raum ist er erst noch zu entdecken: Maurice Gilliams, einer der Großen der klassischen Moderne, weit über den niederländischen Sprachraum hinaus. Gilliams wurde am 20. 7. 1900 in Antwerpen geboren, war Typograph, Papierwarenhändler, Lehrer, Bibliothekar und von 1960 bis 1975 Sekretär der Königlichen Akademie für niederländische Sprache und Literatur in Gent. 1980, zwei Jahre vor seinem Tod, erhielt er den »Grote Prijs van de nederlandse Letteren«.
Product Details
156007
1 Item