Stueckelberger .:. 5000 Daten aus der Weltgeschichte

157599
Stückelberger, Hans Martin, 5000 Daten aus der Weltgeschichte unter besonderer Berücksichtigung der Kultur- und Schweizergeschichte. Kalendarisch geordnet und mit Erläuterungen versehen. St.Gallen 1950.
CHF25.00
Quantity

  Privacy

I sell books, not your data

 

Shipping Costs

  value added tax / VAT

In the case of deliveries abroad, customs will also levy the import sales tax!

Description
Stückelberger, Hans Martin,
5000 Daten aus der Weltgeschichte unter besonderer Berücksichtigung der Kultur- und Schweizergeschichte. Kalendarisch geordnet und mit Erläuterungen versehen. St.Gallen: Vadian-Verlag, 1950. 489 Seiten mit Register. Leinen mit Schutzumschlag. Grossoktav.
* Schutzumschlag lichtrandig und mit Gebrauchsspuren, leicht gebräunt.
Bestell-Nr.157599
Stueckelberger | Almanache | Geschichte | History | Helvetica | Schweiz

Heute ist der 26. April ; nehme ich den als Beispiel
Red. Samuel Hess, Comenius-Antiquariat.

26. April gest. Stephan 11., Papst von 752—757, rief die Hilfe des Fran-
kenkönigs Pippin gegen die Langobarden an und krönte ihn
dafür 754 zum König. Pippin schenkte ihm den Exarchat und
die Pentapolis, wodurch der Grund zum Rirchenstaat gelegt
wurde. Der Vorgang an sich ist wichtiger als die Person des
Papstes.
26. April 1220 Der Hohenstaufenkaiser Friedrich 11. erlässt eine wichtige
Urkunde, laut welcher den geistlichen Fürsten bedeutende
Vorrechte eingeräumt wurden. Die Absicht des Kaisers be-
stand darin, seinem Sohne Heinrich die Thronfolge und die
Wahl zum König von Sizilien zu sichern, wofür er auf die
Hilfe des höheren Klerus angewiesen war. Am 13. Juli rich-
tete er einen seiner zahlreichen und noch erhaltenen Briefe
an Papst Honorius 111. und beteuerte ihm darin, dass es nie
seine Absicht sein werde, die deutsche Kaiserkrone mit der
Herrschaft über das Königreich Sizilien zu vereinigen.
26. April 1518 Luther verteidigt auf einem Augustinerkonvent in Heidelberg
seine Thesen.
26. April 1711 geb. in Edinburg David Hume. Siehe 25. August.
26. April 1731 gest. in London Daniel Defoe, englischer Politiker und Schrift-
steller, ein eifriger Dissenter. Bekannt ist sein Buch über
Robinson Crusoe, das in alle europäische Sprachen übersetzt
wurde. Geboren 1660.
26. April 1787 geb. in Tübingen Ludwig Uhland. Siehe 13. November.
26. April 1799 geb. Eugene Delacroix. Siehe 13. August.
26. April 1863 geb. Arno Holz. Siehe 26. Oktober.
26. April 1872 Am Morgen dieses Tages riss der Kegel des Vesuv in seiner
ganzen Ausdehnung zu einer klaffenden Spalte -auf, dem eine
ungeheure Lavamasse entquoll, in der 30 Zuschauer ums Le-
ben kamen. Siehe 24. August.
26. April 1892 Gründung der Universität Freiburg.
26. April 1910 gest. Björnstjerne Björnson, der erste norwegische Dichter
von europäischer Geltung (Nobelpreis für Literatur 1903).
Sein dichterisches Werk umfasst Bauerngeschichten, Lieder,
Dramen und Romane. Daneben wirkte er als Theaterdirektor
in Bergen und Oslo, war Redaktor, ein hervorragender Volks-
redner, Agitator und ein mächtiger Anwalt der Unterdrückten
und Verfolgten. Auch setzte er sich für die Trennung Nor-
wegens von Schweden ein, die 1905 erfolgte, und kämpfte für
die Idee des Weltfriedens. Schw. L.

Product Details
157599
1 Item