Beken .:. Hundert Jahre Segeln

155918
Beken of Cowes, Hundert Jahre Segeln. Hamburg 1988.
CHF45.00
Quantity

  Privacy

I sell books, not your data

 

Shipping Costs

  value added tax / VAT

In the case of deliveries abroad, customs will also levy the import sales tax!

Description
Beken of Cowes,
Hundert Jahre Segeln. 2. Auflage. Hamburg: Ed. Maritim, 1988. [200] Seiten mit nur Illustrationen. Leinen mit Schutzumschlag. Gross- 4to. 1934 g
* Vorwort von Prinz Philip, Herzog von Edinburgh. A hundred years of sail. Übersetzt von Svante Domizlaff. - Schutzumschlag lichtrandig und mit schwachen Gebrauchsspuren. Widmung auf dem Vortitelblatt.
Bestell-Nr.155918 | ISBN: 3-89225-152-5 | 978-3-89225-152-1
Beken | Schifffahrt | Segeln | Nautik | Photographie | Fotografie

Frank Beken verkaufte sein erstes Photo im Alter von 14 Jahren. Photographieren lernte er von seinem Vater Alfred und gab selbst sein ganzes Wissen weiter an seinen Sohn Keith. Und heute, 100 Jahre nachdem Alfred begonnen hatte, Segelschiffe auf dem Solent zu photographieren, befindet sich die berühmte Firma unter d& Leitung von Keiths Sohn Kenneth. Es ist eine bemerkenswerte Familie, einzigartig in der Geschichte der britischen Photographie. Dieses Buch soll nicht nur ein Beitrag dazu sein, 100 Jahre Arbeit einer PhotographenFamilie darzustellen, sondern auch die Schönheit von 100 Jahren der Segelei. In seiner Einführung schreibt der Schriftsteller Hammond Innes: »Dieses Buch ist der Traum eines jeden Seglers —und meiner besonders. Das liegt nicht nur daran, daß uns darin die schönsten Yachten aus einem Jahrhundert begegnen. Es ist auch künstlerisch einmalig, eine photographische Sammlung ohnegleichen.« Keith und Kenneth Beken haben die Auswahl aus einem Archiv von mehr als 75 000 SchwarzWeißPlatten und Abzügen getroffen. Keith Beken hat dazu die Bildlegenden verfaßt und Kenneth eine Beschreibung der photographischen Ausrüstung, mit der diese Aufnahmen gemacht wurden. Die Herausgeber haben sich vorgenommen, das schönste Buch über Segelschiffe zu veröffentlichen. Wenn sie dieses Ziel auch nur annähernd erreicht haben, dann liegt der Erfolg an einer Mischung aus künstlerischer Eingebung und technischer Erfahrung, die von einer Generation auf die nächste weitergegeben wurde. Es ist selbstverständlich, daß beides zusammen nur in Verbindung mit einer tiefen Liebe zur See und der Liebe zu den Segelschiffen entstehen konnte, die diese See befahren — eine Liebe, die von Segelfreunden aus der ganzen Welt geteilt wird.
Titel:
Candida, gesegelt von ihrem Eigner H. Andreae, der erste große Kutter, der 1929 mit einem Bermuda-Rigg ausgestattet wurde. Sie war am schnellsten bei hartem Wetter.

Rückseite:
Valhalla lief 1892 vom Stapel. Sie ist das typische Beispiel für ein Vollschiff mit Hilfsmaschine. Bei einer Länge von 75 Metern hatte sie eine Besatzung von 100 Mann an Bord. Als Privatyacht konzipiert, segelte sie gegen die schnellsten Schiffe ihrer Zeit, machte schließlich eine Forschungsreise rund um die Welt und diente zuletzt als Kühlschiff in der Handelsmarine.
INHALT
Vorwort
Prinz Philip, Herzog von Edinburgh

Einführung
Hammond Innes

Das Werkzeug des Künstlers
Kenneth Beken

I Der Sport der Könige
II Die große Zeit der Schoner
III Die neue Generation
IV Segeln im Grenzbereich

Technische Angaben zu den Photos und Yachten
Product Details
155918
1 Item