• New

Gysling .:. Gespraech mit Flavio Cotti

158054
Gysling, Erich, Stunde der Wahrheit für die Schweiz. Erich Gysling im Gespräch mit Flavio Cotti. Mit den wichtigsten Reden des Bundespräsidenten im Jubiläumsjahr 1991. Freiburg 1992.
CHF24.00
Quantity

  Privacy

I sell books, not your data

 

Shipping Costs

  value added tax / VAT

In the case of deliveries abroad, customs will also levy the import sales tax!

Description
Gysling, Erich,
Stunde der Wahrheit für die Schweiz. Erich Gysling im Gespräch mit Flavio Cotti. Mit den wichtigsten Reden des Bundespräsidenten im Jubiläumsjahr 1991. Freiburg: Universitätsverlag, 1992. 216 Seiten mit Abbildungen. Broschur. 210 x 140 mm.
* Prolog von Urs Altermatt.
Bestell-Nr.158054 | ISBN: 3-7278-0824-1 | 978-3-7278-0824-1
Gysling | Politik | Helvetica | Schweiz | Bundesrat | Flavio Cotti

Flavio Cotti versucht immer wieder, über den Alltag hinauszublikken und die politische Routine zu brechen. Manchmal wagt er sich vor und wird durch die typisch schweizerische Kraft des «Einmittens» wieder zum Rückzug genötigt. Manchmal bremst er aufgrund weltanschaulicher Prägungen. Der Öffentlichkeit präsentiert Flavio Cotti sich als der umgängliche, charmante, sprachgewandte und kulturinteressierte Tessiner — seinen Mitarbeitern gegenüber tritt er oft fordernd auf.
Wer ist Flavio Cotti, welche Prioritäten setzt er für sich selbst und für die Schweiz? Unser Land befinde sich in einer Stunde der Wahrheit, meinte er im Interview mit Erich Gysling, Joe Ribeaud und Moreno Bernasconi. Wie sich die Schweiz angesichts der veränderten Weltlage verhalten soll, erläutert Flavio Cotti in diesem Buch — es enthält ein CottiPorträt von Erich Gysling, ein ausführliches Gespräch über aktuelle und historische Fragen und die wesentlichsten Reden aus den letzten Jahren.
Erich Gysling, 1936 in Zürich geboren, ist Leiter der Sendung «Rundschau» und Kommentator für Spezialsendungen beim Schweizer Fernsehen. Nach dem Studium arbeitete er zunächst als Journalist für Zeitungen in der Bundesrepublik Deutschland und in der Schweiz, 1961 bis 1972 beim Schweizer Fernsehen, 1972 bis 1982 Ressortleiter für Aussenpolitik bei der «Weltwoche», seit 1983 wieder beim Fernsehen. Er ist Verfasser mehrerer Bücher zu politischen Themen.
Inhalt
Prolog (Urs Altermatt)

TEIL I
Flavio Cotti — ein Porträt 9
l. Kapitel
Marathonlauf eines Visionärs wider Willen 11
(Erich Gysling)

TEIL II
Reden und Interview 41
2. Kapitel
Der Sonderfall Schweiz existiert nicht mehr 43
3. Kapitel
Europa — eine erwünschte Herausforderung 58
4. Kapitel
Unser System ist schwerfällig — und effizient — wie lange noch? 93
5. Kapitel
Neutralität - was bedeutet sie? 110
6. Kapitel
Unsere Mehrsprachigkeit — ein wertvolles Kulturgut 126
7. Kapitel
Unser Boot ist nicht voll 147
8. Kapitel
Der Kampf für die Umwelt ist bitternötig 155
9. Kapitel
Solidarität wird nicht mehr grossgeschrieben 166
10. Kapitel
Wirtschaft und Politik 176
11. Kapitel
Die Schweiz - Mythen und geschichtliche Realitäten 182
12. Kapitel
Zum Glück gibt es Visionen! 192
13. Kapitel
Es gibt nicht nur diese Welt 202
Product Details
158054
1 Item