Moscati .:. Geschichte und Kultur der semitischen Voelker

158432
Moscati, Sabatino, Geschichte und Kultur der semitischen Völker. Einsiedeln, Zürich, Köln 1961.
CHF25.00
Quantity

  Privacy

I sell books, not your data

 

Shipping Costs

  value added tax / VAT

In the case of deliveries abroad, customs will also levy the import sales tax!

Description
Moscati, Sabatino,
Geschichte und Kultur der semitischen Völker. Vollständige und neu durchgesehene Ausgabe. Einsiedeln, Zürich, Köln : Benziger, 1961. 287 Seiten mit 48 Abbildungen u. Karten, Literaturverzeichnis und Register. Leinen mit Farbkopfschnitt und Schutzumschlag. 220 x 145 mm. 577 g
* Übersetzt aus d. Italien. von E. Kümmerer u. Bruno Sandkühler.
Bestell-Nr.158432
Moscati | Ethnologie | Voelkerkunde

Dieses Werk ist aus einer doppelten Forderung entstanden; einmal aus der Notwendigkeit, eine Gesamtschau und Wertung der altsemitischen Kulturen zu versuchen, dann aber aus dem Bedürfnis, die sich ständig mehrenden, jedoch weit verstreuten Ergebnisse der archäologischen Forschungen im Nahen Osten im Zusammenhang zu deuten. Ausgehend von der Auffassung, daß eine semitische Einheit zu Beginn der Geschichte unter den Nomaden der Arabischen Wüste sichtbar ist, vertritt Moscati den Standpunkt, daß die herkömmliche Einteilung der Völker des Orients nach den konventionellen, durch die Geschichte überlieferten Namen weniger wichtig sei als ihre Trennung in die großen kulturellen Ausstrahlungsgebiete und Landschaften, wo diese Nomaden sich ausgebreitet haben und seßhaft geworden sind. Dabei ist dieses Ausbreiten und Seßhaftwerden nicht nur das Ergebnis kriegerischer Einbrüche, sondern auch und vielmehr Folge friedlicher, stufenweiser Unterwanderung. So läßt sich bei allen sich ausbildenden semitischen Kulturen eine Doppelstruktur erkennen: einmal das Fortbestehen des gemeinsamen semitischen Erbes und dann seine Ausbildung und Entfaltung durch die Trennung und die örtlichen Einflüsse. Dieses Grundanliegen hat Moscati auf Grund seiner weitreichenden Einzelstudien und gestützt auf die ihm als Direktor des «Centro di Studi Semitici» der Universität Rom zugänglichen Forschungsergebnisse, im einzelnen belegt. Er erläutert von dieser Grundthese aus die Geschichte und Kulturen Mesopotamiens, Syriens, Palästinas, Arabiens und Äthiopiens. Das reiche Bildmaterial, das zum Teil erstmalig veröffentlicht wird, trägt zur vertieften Anschauung des Textes bei.
INHALT
Vorwort
Einleitung. Schauplatz. Menschen. Lebensbedingungen. Religiöse Vorstellungen. Nomadenerbe . 11

DIE KULTUR MESOPOTAMIENS
Die Entdeckungen. Wiederentdeckung der Assyrer. Schrift und Interpretation der Urkunden. Zwischen zwei Kriegen: Parrot in Mari. Neueste Entdeckungen 21 Das Geschehen. Sumerer und Semiten. Die Mari-Zeit. Die assyrische Vorherrschaft. Das letzte•babylonische Aufleben 28 Die religiösen Vontellungen. Mesopotamische Kultur. Götter. Dämonen. Magie. Wahrsagerei. Jenseits. Priestertum und Kultus 37 Die Literatur. Begriff und Merkmale. Göttermythen. Heroenmythen. Lyrik. Weisheitsliteratur. Historische und wissenschaftliche Prosa 52 Die Gesellschaft, Die mesopotamischen Gesetze. Die Stände. Familie, Ehe, Erbfolge. Wirtschaft, Handel. Behörde, Verwaltung, Heer. Schuld und Strafe 66 Die Ran". Begriff und Merkmale. Architektur. Plastik. Malerei. Kleinkunst 77

DIE KULTUR SYRIENS UND PALÄSTINAS
Die Entdeckungen. Die Bibel und die Anfänge der Archäologie. Das Alphabet und seine Entstehung. Etappen der Archäologie: Schaefer in Ugarit. Neueste Entdeckungen 89 Das Geschehen. Merkmale der Geschichte. Anfänge und Mari-Zeit, Hyksos-Zwischenspiel und Amarnazeit. Seevölker und hebräische Vorherrschaft. Letztes Gleichgewicht und Krise 97 Die Religion. Syrisch-palästinische Kultur. Götter. Religiöses Leben 107 Die Literatur. Göttermythen. Heroenmythen. Der «Roman». Vom Orient nach Griechenland. Juristische Schriften und Gesellschåft 114 Die Kunst. Allgemeine Merkmale. Architektur. Plastik. Malerei und Kleinkunst 126

ISRAEL
Die Enideckangen. Bibel und Archäologie. Die Handschriften vom Toten Meer 133 Das Geschehen. Geschichtsauffassung. Von den Patriarchen bis Moses. Die Zeit der Richter. Saul, David, Salomo. Geteiltes Königreich. Exil und Rückkehr. Fremdherrschaft und Zerstörung des zweiten Tempels 139 Die Religion. Phasen der Religion in Israel. Gott. Mensch, Messias, zukünftiges Leben. Priestertum und Prophetentum. Kultus . Die Literatur. Die Bibel. Das Gesetz. Geschichtsschreibung. Prophe_ tische Literatur. Lyrik. Weisheitsliteratur . Die Gesellschaft. Die hebräischen Gesetze. Die Stände. Familie, Ehe, 164 Erbfolge. Wirtschaft. Handel. Behörde, Verwaltung, Heer. Schuld und Strafe . Die Kunst. Architektur. Kleinkunst 177

DIE KULTUR ARABIENS
Die Entdeckgngen. Arabia deserta und Arabia felix. Wissenschaftliche Erforschung. Art und Wesen der Urkunden. Das amerikanische Abenteuer im Jemen. Die Belgier in Saudiarabien . . 193 Das Geschehem Merkmale der Geschichte. Die Reiche des Glücklichen Arabien. Zentral- und Nordarabien. Mohammed und die Anfänge des -Islams 201 Die Religion. Gebiete und Zeiten der altarabischen Kultur. Der Süden. Mitte und Norden. Religion der Wüste. Judentum und Christen- tum in Arabien. Der entstehende Islam . 214 Die Litera:ur. Wüstendichtung. Koran 226 Die Knust. Allgemeine Merkmale. Südarabien. Die nördlichen Staa- 235

DIE KULTUR ÄTHIOPIENS
Die Entdeckungen. Die abessinischen Semiten. Stufen der Erforschung. Die Deutschen in Aksum. Die äthiopische archäologische Expe- dition 243 Das Geschehen. Bildung des Staates von Aksum. Regierungszeit Eza- nas. Ende der alten Geschiqhte 249 Die Religion. Altes Heidentum, Jüdische Gruppen und Annahme des 256 Christentums Die Literatur. Merkmale der altäthiopischen Kultur. Übersetzungslite- ratur. Erste eigene Schöpfungen 260 Die Kunst. Architektur. Bildende Kunst 264 Schlusswort. Untergang der altsemitischen Kulturen. Verschiedenheit und Einheit der Kulturen. Semitisches Erbe . 268 274 Karten .

ANHANG 277
Lüerajgribersicht 484 Namen- und Sachregister
Product Details
158432
1 Item