Wagner .:. Drei Operndichtungen

156426
Wagner, Richard, Drei Operndichtungen nebst einer Mittheilung an seine Freunde als Vorwort. Leipzig 1852.
1.200,00 CHF
Menge

  Datenschutz

Ich verkaufe Bücher, nicht Ihre Daten

 

Versandkosten

  Mehrwersteuer

Bei Auslandslieferungen wird vom Zoll zusätzlich die Einfuhrumsatzsteuer erhoben!

Beschreibung
Wagner, Richard,
Drei Operndichtungen nebst einer Mittheilung an seine Freunde als Vorwort. Leipzig: Breitkopf und Härtel, 1852. 352 Seiten, Fraktursatz. Goldgeprägter Leinenband mit Goldschnitt. 482 g
* Erste Ausgabe. WG 10 (dort 1851). Besitzvermerk auf dem Titelblatt: "Mathilde Maier". Vermerk auf dem Vortitelblatt: "Von Richard Wagner als er uns zum erstenmal besuchte am 23 Mai 1862". Enthält: Vorwort / Der fliegende Holländer / Tannhäuser und der Sängerkrieg auf Wartburg / Lohengrin. - Einband lichtrandig, Buchblock etwas schief, Rückenkanten oben und unten max. 2 cm aufgeplatzt, die ersten Seiten etwas knitterig, Papier gebräunt und stellenweise stockfleckig, die letzten Seiten mit zunehmenden Feuchtigkeitsflecken, hinten im Falz mit einem Papierstreifen geklebt.
Bestell-Nr.156426
Wagner | Autographen | Widmungsexemplar | 1850-1899 | Deutsche Literatur | Musik
https://comenius-antiquariat.ch/buch/156426.html

wagner200.comext_link.jpg:
Mathilde Maier (1833 – 1910)
Im März 1862 lernte Wagner im Hause seines Verlegers Schott bei einer Soiree die 29-jährige Mathilde Maier kennen, die bildschöne und kluge Tochter eines Notars aus Alzey. Wagner machte ihr mehrmals, zuletzt im Juni 1864, Anträge, mit ihm zusammenzuleben. Sie lehnte jedoch ebenso entschieden wie behutsam ab, um sich nicht zu kompromittieren. Dennoch besuchte sie Wagner häufig in Biebrich, und später blieben sie einander in Freundschaft verbunden.

Artikeldetails
156426
1 Artikel