Cranston .:. Ein Dialog

156695
Cranston, Maurice, Ein Dialog über Sozialismus und Anarchismus. Berlin 1979.
15,00 CHF
Menge

  Datenschutz

Ich verkaufe Bücher, nicht Ihre Daten

 

Versandkosten

  Mehrwersteuer

Bei Auslandslieferungen wird vom Zoll zusätzlich die Einfuhrumsatzsteuer erhoben!

Beschreibung
Cranston, Maurice,
Ein Dialog über Sozialismus und Anarchismus. Deutsche Erstausgabe, 1. Auflage. Berlin : Libertad-Verlag, 1979. 125 Seiten mit Abbildungen. Broschur. Kleinoktav. 88 g
* Edition Schwarze Kirschen 2. - Aus dem Englischen übersetzt und herausgegeben von Jochen Schmück. Enthält ausserdem: Sozialismus und Anarchismus von Bertrand Russel
Bestell-Nr.156695 | ISBN: 3-922226-05-1 | 978-3-922226-05-5
Cranston | Sozialismus | Kommunismus | Marxismus | Anarchismus

Vorbemerkung des Herausgebers
Am 3. November 1864 trafen sich die beiden großen Gegenspieler der internationalen Arbeiterbewegung, Karl Marx und Michail Bakunin, in London zum letzten Mal.
Maurice Cranston, der Autor des folgenden Hörspiels, versucht in einem fiktiven Dialog den Ideenaustausch ihres Treffens zu rekonstruieren. Die Frage, ob sich ihre Zusammenkunft so, wie sie der Autor darstellt oder anders gestaltet hat, ist dabei nur von nebensächlicher Bedeutung*. Hauptsächlich geht es dem Autor um eine grundsätzliche Darstellung ihrer Persönlichkeiten, Ideen und Theorien, und es ist gerade der fiktive Rahmen, der es ihm ermöglicht, ihre gegensätzlichen Anschauungen klar herauszuarbeiten.
Dennoch, obwohl der Dialog einen rein fiktiven Charakter besitzt, beruhen die von Marx und Bakunin in ihm vertretenen Thesen und Argumente zum Großteil auf Originalquellen. Das, was ihnen vom Autor in den Mund gelegt wird, haben sie zu Lebzeiten gesagt und geschrieben, zugegebenermassen in anderen Zusammenhängen, zuweilen auch in anderen Wendungen. Der Text beansprucht daher Authentizität im weitesten Sinne. Die „Erfindungen" des Autors beschränken sich fast ausschließlich auf jene unvermeidlichen Anreicherungen des Textes durch Füllwörter und allgemeine Redewendungen, auf die eine fiktiv-dokumentarische Collage nicht verzichten kann.
Der Text, das sei abschließend gesagt, kann nicht die direkte und kritische Auseinandersetzung mit den eigentlichen Schriften und Theorien von Marx und Bakunin ersetzen; aber er kann und soll dazu anregen — auch provozieren — und dies dürfte Maurice Cranston auf eine unterhaltsame, oft sehr witzige Art und Weise gelungen sein.
Jochen Schmück

* Einen authentischen Einblick über ihr Treffen geben die persönlichen Kommentare von Marx und Bakunin im Anhang.

Titel der Originalausgabe: A Dialogue an Anarchy —An imaginary conversation between Karl Marx and Michail Bakunin. Im Oktober 1962 wurde dieser Text als Hörspiel vom BBC erstmalig ausgesendet; die Erstveröffentlichung erfolgte in der englischsprachigen Zeitschrift Anarchy, Freedom Press, London 1962, Vol. II., p. 353 - 371.

Maurice Cranston, geboren 1920, ist Dozent für Politologie an der Londoner School of Economics. Zu seinen bisher veröffentlichten Schriften gehören: Freedom: a new social analysis; Human Rights Today; a biography of John Locke und a recent study of Satre.
Inhalt
Vorbemerkung des Herausgebers

Maurice Cranston
Ein Dialog über Sozialismus und Anarchismus 11

Persönliche Kommentare
Bakunin über Marx 68
Marx über Bakunin 70

Bertrand Russel
Sozialismus und Anarchismus 73
Marx und der Sozialismus 74
Bakunin und der Anarchismus 101

Anmerkungen 123
Artikeldetails
156695
5 Artikel